Katholische Familienbildungsstätte Kassel

Katholische Familienbildungsstätte Kassel im Regionalhaus Adolph Kolping

Die Katholische Familienbildungsstätte (FBS) Kassel wurde im Jahr 1964 als Weiterbildungseinrichtung für Familien gegründet. Unser Träger ist der Verein Katholische Familienbildungsstätten in der Diözese Fulda e.V.


… was wir tun

Rund 60 nebenberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leiten jährlich ca. 350 Kurse aus den Bereichen

  • Mensch und Gesellschaft
  • Leben mit Kindern 
  • Gesundheit und Bewegung
  • Mode, Nähen, Textilgestaltung
  • Werken und bildnerisches Gestalten
  • Gesundheit und Ernährung

Wir schaffen mit unseren Weiterbildungsangeboten Lern- und Erfahrungsfelder, geben Werteorientierung und stärken Erziehungskompetenzen, um Eltern in ihrem Familienalltag zu begleiten und zu fördern.

Wir möchten Eltern stark machen, für Familie – in ihren unterschiedlichsten Ausprägungen – in Kirche und Gesellschaft einzutreten. Gerade in einer Zeit der sich wandelnden Werte und Einstellungen zur Lebensform Familie ist uns dies ein besonderes Anliegen.


Grundlage unseres Arbeitsansatzes und Handelns ist das christliche Menschenbild.


Auf vier Etagen befinden sich gut ausgestattete Seminarräume - ein liebevoll eingerichtetes Kinderzimmer, ein neu gestalteter Bewegungsraum sowie eine helle Gymnastikhalle, Räume für Nähen und Textilgestaltung, ein separater Werkraum sowie eine einladende Küche mit Speisezimmer - die insgesamt jährlich von etwa 4500 Teilnehmern aus Kassel und der nordhessischen Region besucht werden.


wer kann zu uns kommen?

Unsere Angebote sind offen für alle Menschen – unabhängig von Konfession, Nationalität, Lebensbedingungen oder Familienstand: Für Mütter und Väter, Kinder und Heranwachsende, Alleinlebende und allein Erziehende, Großväter und Großmütter, fröhliche und traurige Menschen, Gesunde und Kranke, Gleichgesinnte und Andersdenkende…


wer finanziert uns?

Unsere Angebote werden finanziert durch unseren Träger, das Bistum Fulda, durch Teilnahmebeiträge und durch die Stadt Kassel. 

Der Auftrag ist begründet im KJHG (Staat), im Synodenpapier 1975, im Sozialwort 1997 (Kirche) und natürlich im Evangelium selbst.