Hier finden Sie unser Hygiene-Schutzkonzept für die Wiederaufnahme von Veranstaltungen in der Katholischen Familienbildungsstätte Kassel im Regionalhaus Adolph Kolping, Die Freiheit 2, 34117 Kassel


Dieses Schutzkonzept ist nach den Bestimmungen des Landes Hessen und den Anweisungen des Bistums Fulda vom 7. Juli 2020, die Sie auf der Homepage des Bistums unter www.bistum-fulda.de finden, erstellt und wird jeweils den zukünftigen gesetzlichen Regelungen und Bestimmungen angepasst. Erfahrungen im Betriebsablauf werden darüber hinaus im Bedarfsfall zu weiteren Anpassungen führen. 
Die Öffnung der Katholischen Familienbildungsstätte Kassel (FBS) und die Wiederaufnahme unseres Veranstaltungs- und Kursbetriebs geschieht unter verantwortungsvoller Beachtung der gebotenen gesundheitlichen Vorkehrungen zum Schutz unserer Teilnehmenden, Kursleitenden und des Personals der Familienbildungsstätte.

Liebe Kursleitende, liebe Teilnehmende,

aufgrund der aktuellen Situation haben wir in enger Absprache mit den entsprechenden Behörden zusätzliche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen getroffen. Trotz der außergewöhnlichen Zeiten geben wir unser Bestes, damit Sie sich bei uns wie immer wohl und auch sicher fühlen.
Nachfolgend geben wir Ihnen einige wichtige Informationen zu Ihrem Kursablauf in unserer Einrichtung:

  • Bitte nehmen Sie nur an den Kursen teil, wenn Sie sich zu 100 Prozent gesund und fit fühlen.
  • Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ein.
  • Es gilt eine Maskenpflicht (Mund-Nase-Bedeckung) in den öffentlichen Bereichen (Foyer, Flure, Treppenhäuser, Aufzüge etc.). Im Kursraum darf die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden.
  • Die Tiefgarage des Regionalhauses Adolph Kolping bleibt vorläufig noch geschlossen. Nach Rücksprache mit uns, können wir Ihnen das Parken dennoch ermöglichen.
  • Die Eingangstür des Regionalhauses Adolph Kolping bleibt ebenfalls bis auf Weiteres geschlossen. Sie werden durch Pfortenmitarbeiter eingelassen und können dann wie gewohnt in Ihren Kursraum gehen. Teilen Sie den Kollegen mit, wo Sie hinmöchten und dass Sie bei uns angemeldet sind.
  • Das kleine Treppenhaus in unserer Einrichtung wird zur Einbahnstraße. Bitte nutzen Sie dieses nur um zu Ihrem Kursraum zu kommen. Zum Verlassen des Hauses bitten wir Sie, das große Treppenhaus oder die Fahrstühle zu benutzen.
  • Betreten und Verlassen Sie die Räume nacheinander mit einem Abstand von mindestens 1,5 Metern.
  • Die Umkleiden sind geöffnet, es wäre allerdings gut, wenn Sie in Trainingskleidung und sauberen Trainingsschuhen zu Ihrem Kurs erscheinen (Gymnastik- und Entspannungskurse).
  • Bitte bringen Sie ein eigenes großes Handtuch mit, um die Matten abzudecken (Gymnastik- und Entspannungskurse).
  • Türklinken, Handläufe der Treppen etc. werden mehrfach täglich gereinigt.
  • Desinfektionsmittelspender stehen Ihnen am Haupteingang des Regionalhauses und in den Toiletten auf jeder Etage zur Verfügung. Bitte waschen Sie sich vor Kursbeginn gründlich die Hände mit Seife.
  • Bitte betreten Sie die Toiletten einzeln und achten Sie auf ausreichenden Abstand.
  • Die Toiletten werden mehrfach täglich gereinigt. Die Reinigung wird dabei dokumentiert.
  • Die Nutzung unserer Aufzüge ist auf eine Person beschränkt. Ausnahmen bilden Menschen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben und Personen mit Einschränkungen, die einer Betreuung und Begleitung bedürfen.
  • Bitte vermeiden Sie in den öffentlichen Bereichen Gruppenansammlungen.

Temporäre Erfassung Ihrer Daten zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten

Um Infektionsketten im Notfall nachverfolgen zu können, sind wir verpflichtet, unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen Namen und Kontaktdaten aller Kursteilnehmenden und Kursleitenden zu erheben und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen ggf. an die zuständigen Behörden weiterzuleiten.

Hinweise für die Kursleitenden:

  • Bitte achten Sie auf regelmäßiges Lüften der Räume.
  • Bitte achten Sie auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmenden.
  • Sportgeräte, Küchenutensilien und Spielzeuge dürfen nicht von mehreren Personen benutzt werden. Sie werden zudem regelmäßig gereinigt.

Nach wie vor gilt:

  • Kein Händeschütteln, freundliches Nicken freut und schützt Sie und Ihr Gegenüber!
  • Waschen Sie sich mehrmals am Tag gründlich die Hände mit Seife.
  • Niesen Sie in Ihre Ellenbeuge, nicht in die Hände.
  • Halten Sie Ihre Hände möglichst aus dem Gesicht fern.

Nach den uns vorliegenden Informationen lassen sich Ansteckungsgefahren durch diese Maßnahmen auf ein Minimum reduzieren. Wir sind jedoch natürlich alle auch auf Ihre Mitwirkung und Ihr Verantwortungsbewusstsein als Besuchende unseres Hauses angewiesen.

Wir freuen uns auf Sie und stehen Ihnen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.

Kassel, den 6. August 2020

Stephan Wittich